Loading...

Unsere privaten Realschulen mit Ganztagsmodell

Ralph Reemtsma - Schulleiter der privaten Realschulen Nürnberg

„Schüler an- und aufnehmen, Werte vorleben und entwickeln, den Alltag respektvoll und gemeinsam gestalten, Bildungswege den Fähigkeiten und Entwicklungen der Schüler anpassen und starre Konzepte verlassen. So sehen und so verstehen wir unsere Schulen.“

Ralph Reemtsma, Schulleiter der Realschulen

Eine moderne Schule mit Tradition

Wenn Kinder gerne in die Schule gehen, wenn sie persönliche Wertschätzung erfahren und Vertrauen zu ihren Lehrkräften und Betreuern haben, dann entfalten sie ihr Potenzial und sind bereit an ihren Schwächen zu arbeiten.

Das ist das Fundament der SABEL Realschulen mitten im Herzen Nürnbergs. Wir blicken auf eine 120-jährige Tradition zurück und es ist uns bis heute gelungen, Tradition und Moderne einzigartig zu verbinden. Als eine der wenigen Schulen im Nürnberger Raum gestalten wir den Schulalltag als gebundene Ganztagsschule. In einem bestimmten Rhythmus finden Unterrichts-, Übungs- bzw. Vertiefungsphasen statt, wobei immer wieder Entspannungs- und Erholungzeiten eingeschoben werden. Schule wird zum Lebensraum, in dem sich unsere Kinder wohl fühlen und sie durch einen abwechslungsreichen Schulalltag Freude am Lernen haben.

Eine gute Schule ist nicht nur ein Ort zum Lernen, sondern auch zum Leben.

Der Schüler steht im Mittelpunkt. Er wird gefördert und gefordert. Hauptaugenmerk liegt dabei auf den individuellen Stärken des Einzelnen. So können sich unsere Kinder in ihrem Tempo angstfrei entwickeln – und verlieren nicht den Anschluss. Kleine Klassengrößen, begrenzt auf maximal 24 Schüler, helfen Pädagogen dabei, diesen Grundgedanken im Schulalltag umzusetzen.

Das Prinzip: Zwei Realschulen – mehr Freiraum für Ihr Kind

Einzigartig in Mittelfranken – sind unsere zwei Realschulen: die staatlich anerkannte SABEL Realschule Nürnberg und die staatlich genehmigte SABEL Realschule Nürnberg.

Dieses Konzept erleichtert Ihrem Kind den Weg zum mittleren Schulabschluss (mittlere Reife), weil wir ihrem Kind während seiner schulischen Laufbahn mehr Förderzeit für seine individuelle Entwicklung geben können. Im Vergleich zu staatlich anerkannten Schulen ist die genehmigte SABEL Realschule bei der Lehrplan- und Unterrichtsgestaltung deutlich weniger reglementiert. Dies bezieht sich auch auf die Festlegung von Aufnahme- und Versetzungsvoraussetzungen. Wir verschaffen so Ihrem Kind mehr Freiraum, um es individueller zu betreuen und gezielter zu fördern, die im Rahmen eines streng regulierten Unterrichtssystems nicht möglich wäre.

Sprechen wir darüber, welche Schule die passende für ihr Kind ist – in einem persönlichen Beratungsgespräch.

Staatlich anerkannte SABEL Realschule Nürnberg

Der Unterricht wird gemäß Lehrplan der bayerischen Realschule erteilt.

Angebot Wahlpflichtfächergruppen

II : betriebswirtschaftlicher Schwerpunkt
IIIb : künstlerischer Schwerpunkt

Stundentafel SABEL RS anerkannt Nürnberg

Staatlich genehmigte SABEL Realschule Nürnberg

Besonderheiten

Kleine Klassen sind für uns die optimale Voraussetzung, um Ihr Kind bestmöglich zu fördern. Der individuelle Blick auf Ihr Kind ist uns absolut wichtig!

Ihr Kind hat in unserer genehmigten Realschule den Vorteil, dass unsere langjährig erfahrenen Lehrkräfte es verstärkt und vor allem ohne Druck fördern können.

Bei einem guten Leistungsdurchschnitt haben die Schüler unserer genehmigten Realschule am Ende der 6. bzw. der 8. Klasse die Möglichkeit, in die staatlich anerkannte Realschule zu wechseln. Voraussetzung ist, dass sie eine Aufnahmeprüfung in einem für sie gewohntem Umfeld bestehen.

In der neunten Jahrgangsstufe bereiten wir unsere Schüler auf den Mittelschulabschluss vor, den sie mit bestmöglicher Vorbereitung durch unser motiviertes Lehrerkollegium extern ablegen.

Angebot Wahlpflichtfächergruppen

I : betriebswirtschaftlicher Schwerpunkt
IIIb : künstlerischer Schwerpunkt

Stundentafel SABEL RS genehmigt Nürnberg

Abschluss

Am Ende der 10. Klasse steht der erfolgreiche und anerkannte Mittlere Bildungsabschluss. Das bedeutet für Ihr Kind den Start in ein erfolgreiches und erfülltes Berufsleben. Wobei sich über die schulische (FOS, BOS) oder berufliche Weiterqualifizierung (Berufsfachschulen, Akademien, Fachschulen) neue Wege öffnen bis hin zur Fachhochschule oder Universität.

Unser Leitbild

Wir sehen in jedem Schüler das Kind, den Jugendlichen mit seinen besonderen Stärken und seinen Schwächen. Wir bestärken, fördern und unterstützen in kleinen Klassen.

Schullaufbahnen ergeben sich aus den individuell passenden Bildungswegen und sollten nicht starr vorgegeben sein.

Qualifizierte Beratung

Die ausführliche Einstiegsberatung ist uns ein zentrales Anliegen. Hierbei geht es um die schulrechtlichen Möglichkeiten, die inhaltliche und die persönliche Schullaufbahnberatung.

Auch während des Schulbesuchs nehmen wir Entwicklungen und Tendenzen in Gesprächen mit Ihnen auf, sind im kontinuierlichen und intensiven Elternkontakt und sehen auch hierin eine wichtige Voraussetzung für den Schulerfolg.

Der Schultag – unsere Ganztagsschule

Mit unserem Konzept der rhythmisierten Ganztagsschule bieten wir eine Pädagogik des ganzheitlichen Lernens. Zentral ist hierbei der gestaltete Wechsel aus Lern-, Intensivierungs- und Übungs- sowie Entspannungsphasen kombiniert mit unterschiedlichen Sozialformen.

Die Hausaufgaben werden durch Übungen in den Lernzeiten ersetzt. Diese werden von den anwesenden Fachlehrkräften begleitet und gestützt. Somit werden die Lerninhalte eingeübt, vertieft und gesichert.

Schulerfolg auch mit Legasthenie, Dyskalkulie oder anderen Teilleistungsstörungen

Teilleistungsstörungen stehen an unseren Realschulen dem Schulerfolg nicht im Weg. Teilleistungsstörungen sind keine Frage der Intelligenz, sondern weisen auf den Bedarf einer individuell angepassten Förderung hin.

Als eine der wenigen Schulen im Nürnberger Raum bieten wir unterschiedliche, in den Tagesrhythmus aufgenommene Förderangebote als Einzel- oder Kleingruppentraining.

Schule als Lebensraum

Wenn Kinder und Jugendliche während ihrer Zeit in der Schule ihre Potenziale entfalten können, Aufmerksamkeit erfahren und Wertschätzung erleben, fühlen sie sich gut aufgehoben und haben mehr Freude am Lernen.

Hierzu gehören auch helle Klassenzimmer und Fachräume mit moderner Schulausstattung, eine Pausen- und Mittagsverpflegung sowie eine aufmerksame Kommunikation zwischen allen Angehörigen der Schulfamilie.

Familiäre Atmosphäre

Als „kleine“ Schule mit ca. 200 Schülerinnen und Schülern und den kleinen Klassen (im Durchschnitt 17 Schülerinnen und Schüler) können wir persönlich, nah und gemeinsam agieren. Jeder ist mit jedem vernetzt und bekannt. Das fördert das Miteinander und verhindert einen anonymen Schulalltag. Der Begriff Schulfamilie wird an unseren Realschulen täglich erlebt.

Unser Leitbild

Wir sehen in jedem Schüler das Kind, den Jugendlichen mit seinen besonderen Stärken und seinen Schwächen. Wir bestärken, fördern und unterstützen in kleinen Klassen.

Schullaufbahnen ergeben sich aus den individuell passenden Bildungswegen und sollten nicht starr vorgegeben sein.

Qualifizierte Beratung

Die ausführliche Einstiegsberatung ist uns ein zentrales Anliegen. Hierbei geht es um die schulrechtlichen Möglichkeiten, die inhaltliche und die persönliche Schullaufbahnberatung.

Auch während des Schulbesuchs nehmen wir Entwicklungen und Tendenzen in Gesprächen mit Ihnen auf, sind im kontinuierlichen und intensiven Elternkontakt und sehen auch hierin eine wichtige Voraussetzung für den Schulerfolg.

Der Schultag – unsere Ganztagsschule

Mit unserem Konzept der rhythmisierten Ganztagsschule bieten wir eine Pädagogik des ganzheitlichen Lernens. Zentral ist hierbei der gestaltete Wechsel aus Lern-, Intensivierungs- und Übungs- sowie Entspannungsphasen kombiniert mit unterschiedlichen Sozialformen.

Die Hausaufgaben werden durch Übungen in den Lernzeiten ersetzt. Diese werden von den anwesenden Fachlehrkräften begleitet und gestützt. Somit werden die Lerninhalte eingeübt, vertieft und gesichert.

Schulerfolg auch mit Legasthenie, Dyskalkulie oder anderen Teilleistungsstörungen

Teilleistungsstörungen stehen an unseren Realschulen dem Schulerfolg nicht im Weg. Teilleistungsstörungen sind keine Frage der Intelligenz, sondern weisen auf den Bedarf einer individuell angepassten Förderung hin.

Als eine der wenigen Schulen im Nürnberger Raum bieten wir unterschiedliche, in den Tagesrhythmus aufgenommene Förderangebote als Einzel- oder Kleingruppentraining.

Schule als Lebensraum

Wenn Kinder und Jugendliche während ihrer Zeit in der Schule ihre Potenziale entfalten können, Aufmerksamkeit erfahren und Wertschätzung erleben, fühlen sie sich gut aufgehoben und haben mehr Freude am Lernen.

Hierzu gehören auch helle Klassenzimmer und Fachräume mit moderner Schulausstattung, eine Pausen- und Mittagsverpflegung sowie eine aufmerksame Kommunikation zwischen allen Angehörigen der Schulfamilie.

Familiäre Atmosphäre

Als „kleine“ Schule mit ca. 200 Schülerinnen und Schülern und den kleinen Klassen (im Durchschnitt 17 Schülerinnen und Schüler) können wir persönlich, nah und gemeinsam agieren. Jeder ist mit jedem vernetzt und bekannt. Das fördert das Miteinander und verhindert einen anonymen Schulalltag. Der Begriff Schulfamilie wird an unseren Realschulen täglich erlebt.

Vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten

Mit verschiedenen Projekten und Neigungsgruppen wird der Unterricht ergänzt und das kreative, darstellende Potenzial unserer Schüler und Schülerinnen ergänzt:

  • Förderung durch Kreativität z. B. durch Theater, Jonglage, Musik, Hip-Hop
  • Besuche von Theatern und Museen
  • Kleine Auftritte im Rahmen schulinterner Veranstaltungen

Zusätzlich wird gezielt auf die Wege nach dem Schulbesuch vorbereitet und informiert:

  • Verpflichtendes Berufspraktikum gemäß RSO
  • Besuch von örtlichen Berufsmessen
  • Konkrete Hinweise im Rahmen des Bewerbungstrainings für die Berufswahl der Schüler, Unterstützung der Schüler durch die Arbeitsagentur, durch Firmenbesuche und durch Assessmentcenter
  • Informationen über Entwicklungsmöglichkeiten nach der Mittleren Reife

Der Schulalltag wird begleitet durch

  • individuelle Hilfestellung bei persönlichen und schulischen Problemen
  • Beratung der Eltern
  • Unterstützung im Unterricht
  • soziales Lernen als Unterrichtsfach

Unsere Klassen, Gruppen und Schüler werden zusätzlich durch die tägliche Arbeit unserer Sozialpädagogin unterstützt. Somit wird die Expertise des Kollegiums ergänzt durch die Erfahrungen, die zusätzliche Zeit und das Know-how unserer Sozialpädagogin.

Und was ursprünglich als Unterstützung des Schulalltages gedacht war, hat sich über die Jahre als wichtige persönliche Hilfestellung für viele Schüler und Schülerinnen, in nicht immer einfachen Entwicklungsjahren etabliert und ist somit fester Bestandteil unserer Schul-, Umgangs- und Förderungskultur.

Ein wichtiger Aspekt ist hierbei auch die Freizeit. So finden regelmäßige Veranstaltungen statt, bei denen die Schülerinnen und Schüler die Schule privat erleben können z. B. bei Übernachtungspartys oder bei gemeinsamen Bastelaktionen (für den Adventsbasar oder zur Schulverschönerung).

Klassenfahrten und Exkursionen (Auswahl)

  • Teambuilding-Tage in Obersteinbach (Klasse 5)
  • Ernährungs- und Bewegungsworkshop in Teuschnitz (Klasse 6)
  • Kölnfahrt (Klasse 7)
  • Englandfahrt (Klasse 8)
  • Wintersportwoche (Klasse 9)
  • Abschlussfahrt (Klasse 10)

u.v.m.

Beratungsgespräch

Mit jedem Interessenten wird grundsätzlich ein Beratungsgespräch durch unsere Schulleitung geführt, in dem festgestellt werden soll, ob die für unsere SABEL Realschulen Nürnberg geltenden Aufnahmekriterien erfüllt sind.

Die Entscheidung über die Aufnahme trifft immer die Schulleitung unter Würdigung des fachlichen und persönlichen Gesamtbildes. 

Staatlich anerkannte SABEL Realschule Nürnberg

Voraussetzungen für die Aufnahme

Für unsere staatlich anerkannte SABEL Realschule Nürnberg gelten die gleichen Voraussetzungen und Bestimmungen wie für die öffentlichen Realschulen.

Das bedeutet, dass die Aufnahme aus der 4. Jahrgangsstufe der Grundschule mit einem Notendurchschnitt bis zu 2,66 aus den Fächern Deutsch, Mathematik und Heimat- und Sachkunde (HSU) oder mit einem bestandenen Probeunterricht in die 5. Jahrgangsstufe möglich ist.

Der Einstieg in eine höhere Jahrgangsstufe ist zumeist für alle Gymnasiasten, Realschüler und Schüler der Mittelschulen (M-Zweig) möglich.

Für Schüler der Mittelschulen, die nicht den M-Zweig besuchen ist ein Notendurchschnitt von 2,0 aus den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik notwendig.

Greifen die genannten Bedingungen nicht, ist der Einstieg ggf. über eine Aufnahmeprüfung möglich.

Eine Aufnahme während dem Schuljahr ist möglich. 

Schulgeld*

 Pro Schuljahr sind 12 Raten à € 300,00 für den Besuch der staatlich anerkannten SABEL Realschule Nürnberg zu entrichten (insg. 72 Raten bis zum Schulabschluss).

Für Schülerinnen und Schüler, die die gesetzlichen Aufnahmevoraussetzungen nicht erreicht haben, stellt unsere staatlich genehmigte Realschule eine einzigartige Chance und Alternative mit gewissen pädagogischen Spielräumen dar. 

Staatlich genehmigte SABEL Realschule Nürnberg

Voraussetzungen für die Aufnahme

Über die Aufnahme in unsere staatlich genehmigte SABEL Realschule Nürnberg entscheidet immer die Schulleitung nach einem Aufnahmegespräch. Eine Aufnahme während dem Schuljahr ist möglich.

Schulgeld* 

Pro Schuljahr sind 12 Raten à € 390,00 für den Besuch der staatlich genehmigten SABEL Realschule Nürnberg zu entrichten (insg. 72 Raten bis zum Schulabschluss).

In beiden Schularten ist auch während des Schuljahres eine Aufnahme möglich.

Mit der Bestätigung der Anmeldung an einer unserer SABEL Realschulen Nürnberg durch die Schulleitung, werden eine Einschreibegebühr von € 30,00 und die ersten drei Schulgeldraten fällig.

* inkl. Kosten für Verwaltung, Versicherungen und Zeugnisgebühren, jedoch exkl. Kosten für Mittagessen, Bücher und Lehrmaterial




Termine

Beratungstag

17. September | 16:00 bis 19:00

ALLE TERMINE

Aus dem Schulleben

Für unsere Realschüler und deren Eltern

In Kürze werden Ihnen hier Formulare zur Verfügung stehen.

Weitere Infos rund um unsere Realschulen

Schulleitung:

Ralph Reemtsma | Oberstudiendirektor i. Pr.
Telefon: 0911 23071-712
E-Mail: reemtsma@sabel.com

Stellvertretende Schulleitung:

Christine Wittenzellner
Telefon: 0911 23071-714
E-Mail: wittenzellner@sabel.com

Hinweis zu den Beratungstagen:

Bitte beachten Sie, dass unsere Beratungstage keine Veranstaltungen mit festen Uhrzeiten sind. Ab 16 Uhr sind unsere Lehrkräfte für Sie da. Gerne beraten wir Sie bis 19 Uhr, wenn Ihnen ein Besuch erst zu einem etwas späteren Zeitpunkt möglich ist.

Die SABEL  Realschule liegt zentral in unmittelbarer Laufweite des Hauptbahnhofs Nürnbergs.

Anschrift:
Widhalmstr.4
90459 Nürnberg

Anfahrtsbeschreibung:

  • Mit Bahn/U-Bahn/S-Bahn/Bus oder mit dem PKW zum Hauptbahnhof Nürnberg (Hbf.-Parkhaus)
  • Durch den Südausgang links in die Straße Hinterm Bahnhof
  • Nach ca. 150 Metern, rechte Straßenseite, Widhalmstraße 4